Gartenbau

Der Gartenbau ist in Südtirol sehr klein strukturiert und weit gestreut. Er reicht von öffentlichen Grünflächen über Privatgärten bis hin zu Pflanzenproduktionsbetrieben, Friedhofsgartenbau, Gemüsebau, Kräuteranbau und Landschaftsgärtnereien. Dazu kommt der Bereich der Zulieferer, von Düngemittel- und Erdproduzenten über Jungpflanzen- bzw. Saatgutlieferanten, von Maschinenanbietern über Werkzeuglieferanten bis hin zu den landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaften.

Aufgabe des im Jahr 2019 neu gegründeten Fachbereichs „Gartenbau“ ist die Vernetzung, Beratung und Anwendung von Forschungsergebnissen im Gartenbau in Südtirol. Die Funktion von Grünflächen (ökologisch, sozial, ästhetisch, städtebaulich und kulturell) soll verbessert und nachhaltig gesichert werden.

Das Hauptaugenmerk des Fachbereichs „Gartenbau“ liegt zunächst einmal auf öffentlichen Grünflächen und auf der Beratung von Gemeinden. Gleichzeitig wird eine Vernetzung bereits vorhandener Aktivitäten im Gartenbau in Südtirol angestrebt. Darüber hinaus betreut der Fachbereich die Aktion „Natur im Garten“ in Südtirol und führt die Balkonversuche in Absprache mit den Stakeholdern weiter.

 

Ansprechpartnerin

Dipl.-Ing. Helga Salchegger
Tel. +39 0471 969 634
E-Mail Helga.Salchegger@schule.suedtirol.it

Der Gartenbau ist in Südtirol sehr klein strukturiert und weit gestreut. Er reicht von öffentlichen Grünflächen über Privatgärten bis hin zu Pflanzenproduktionsbetrieben, Friedhofsgartenbau, Gemüsebau, Kräuteranbau und Landschaftsgärtnereien. Dazu kommt der Bereich der Zulieferer, von Düngemittel- und Erdproduzenten über Jungpflanzen- bzw. Saatgutlieferanten, von Maschinenanbietern über Werkzeuglieferanten bis hin zu den landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaften.

 

Aufgabe des im Jahr 2019 neu gegründeten Fachbereichs „Gartenbau“ ist die Vernetzung, Beratung und Anwendung von Forschungsergebnissen im Gartenbau in Südtirol. Die Funktion von Grünflächen (ökologisch, sozial, ästhetisch, städtebaulich und kulturell) soll verbessert und nachhaltig gesichert werden.

 

Das Hauptaugenmerk des Fachbereichs „Gartenbau“ liegt zunächst einmal auf öffentlichen Grünflächen und auf der Beratung von Gemeinden. Gleichzeitig wird eine Vernetzung bereits vorhandener Aktivitäten im Gartenbau in Südtirol angestrebt. Darüber hinaus betreut der Fachbereich die Aktion „Natur im Garten“ in Südtirol und führt die Balkonversuche in Absprache mit den Stakeholdern weiter.