News

Pressekontakt

Dr. Franziska Maria Hack
+39 0471 969 516
franziska-maria.hack@laimburg.it

Publikumstage der Gärtnerei Laimburg auch dieses Jahr ein großer Erfolg

Am vergangenen Wochenende (15.–16.07.2017) informierten sich zahlreiche Pflanzenliebhaberinnen und Pflanzenliebhaber bei den traditionellen Publikumstagen in der Gärtnerei Laimburg über Pflanzkombinationen für Balkon und Terrasse. Publikumsliebling war dieses Jahr die Calibrachoa.

Calibrachoa Cabaret™ MixMasters® Tropicana

Auch dieses Jahr konnten sich bei den  Publikumstagen in der Gärtnerei Laimburg wieder viele Besucher an den ausgestellten Blumen und Pflanzen für die Balkon- und Terrassenbepflanzung erfreuen. Höhepunkt waren dabei die 127 Vorschläge für Pflanzkombinationen in der Kiste.

Verschiedenste Eindrücke und Inspirationen für Pflanzenliebhaber gab es darüber hinaus im Schauhaus mit tropischen und subtropischen Pflanzen, im Schaugarten mit über 100 verschiedenen Pflanzenarten aus verschiedenen Themenbereichen (Gewächse aus dem Mittelmeerraum, Gewürzkräuter, Heilkräuter, Duftpflanzen sowie kälteempfindliche und seltene Nutzpflanzen), im Rosengarten mit über 120 verschiedene Sorten und Typen von Rosen sowie im Bauerngarten. Dazu boten Mitarbeiter/-innen des Versuchszentrums Laimburg und der Gärtnerei Laimburg umfassende Beratung an.

 

Publikumsliebling Zauberglöckchen

Wie in den vergangenen Jahren konnten die Besucherinnen und Besucher wieder für ihren Favoriten unter den 127 Vorschlägen für Bepflanzungen von Balkonkisten abstimmen. Publikumsliebling war dieses Jahr die Calibrachoa, die auch als Zauberglöckchen bekannt ist.

Das Zauberglöckchen ähnelt einer kleinen Petunie. Auch bei guter Pflege wird sie kaum über eine halben Meter lang. Durch ihren kompakten Wuchs hat sie gegenüber der Petunie den Vorteil, dass sie weniger regen- und windempfindlich ist. Sie braucht einen sonnigen Standort, muss regelmäßig gegossen werden und mag weder Staunässe noch Trockenstress. Mischt man im Frühling dem Substrat einen Langzeitdünger bei und achtet auf eine regelmäßige, wöchentliche Nachdüngung mit einem löslichen Mineraldünger, erhöht sich ihre Blühfreudigkeit. Sie blüht von Mitte April bis Ende Oktober durch. Da sie wie die Petunie einen tieferen pH-Wert liebt, sollte sie zusätzlich mit Eisen versorgt werden, vor allem wenn das Gießwasser kalkhaltig ist.Bei guter Pflege begeistert die Calibrachoa mit ihren leuchtenden Farben. Die Gärtner bieten oft schon eine Dreierkombination pro Topf an.

 

Farbenreiche Kombinationen

Die beliebteste Kombination war Calibrachoa Cabaret™ MixMasters® Tropicana, ein vorgefertigtes Tris.

Den zweiten Platz belegten ex equo gleich drei Kombinationen, davon zwei weitere Kisten mit dem Zauberglöckchen: Calibrachoa Cabaret™ Dark Blue gemischt mit Pure Yellow sowie Calibrachoa Cabaret™ MixMasters® mit dem Trio Burlesque.

Mit gleich vielen Punkten auf den zweiten Platz kam auch die Kombination von Geranien aus Gran Gala Scarlet und dem reich blühenden Heliotropium (Vanilleblume) LAGUNA® blue.

Bildergalerie

RSS Feeds